PERMANENT MAKE-UP

Morgens schminken statt frühstücken? Im Regen oder beim Sport aussehen wie ein Panda? Nach einer langen Nacht noch mühsam den Lidstrich entfernen? Mit Permanent Make-up kann man sich diese unschönen Situationen ganz einfach abschminken.

 

Ein permanentes Make-up sorgt 24 Stunden am Tag für ein gepflegtes, optimiertes Aussehen. Ohne ständigen Blick in den Spiegel, ohne ständiges Nachbessern. Mit Permanent Make-up bleibt ganz entspannt mehr Zeit für das Wesentliche – für das Leben. Natürlich ist diese Form des Make-ups auch ideal für alle, die aus gesundheitlichen Gründen, etwa wegen einer eingeschränkten Mobilität, ihre Schminkutensilien nicht optimal nutzen können.

 

 

PERMANENT MAKE-UP

Morgens schminken statt frühstücken? Im Regen oder beim Sport aussehen wie ein Panda? Nach einer langen Nacht noch mühsam den Lidstrich entfernen? Mit Permanent Make-up kann man sich diese unschönen Situationen ganz einfach abschminken.

 

Ein permanentes Make-up sorgt 24 Stunden am Tag für ein gepflegtes, optimiertes Aussehen. Ohne ständigen Blick in den Spiegel, ohne ständiges Nachbessern. Mit Permanent Make-up bleibt ganz entspannt mehr Zeit für das Wesentliche – für das Leben. Natürlich ist diese Form des Make-ups auch ideal für alle, die aus gesundheitlichen Gründen, etwa wegen einer eingeschränkten Mobilität, ihre Schminkutensilien nicht optimal nutzen können.

 

 

Was kann Permanent Make-up leisten?

Von einem Permanent Make-up profitiert vor allem die Augenpartie. Die Farbpartikel, die permanent in die Haut eingebracht werden, können je nach Wunsch die Augenbrauen verdichten oder ganz neu nachzeichnen

Das Gesicht bekommt so einen Rahmen und mehr Ausdruck. Auch ein perfekter Lidstrich,
sowohl am oberen als auch am unteren Lid, sind mit Permanent Make-up problemlos möglich. Die Technik kann zudem die Lippenform korrigieren und/oder den Lippen permanent mehr Farbe geben. Wer seinem guten Aussehen das i-Tüpfelchen verleihen möchte, lässt sich auch noch einen kleinen Schönheitsfleck ins Gesicht zaubern.

Video abspielen

Was genau passiert bei der Behandlung und wie lange hält das Make-up?

In einem ersten Schritt wird das Make-up mit einem Stift vorgezeichnet. Dann folgt der eigentliche Pigmentiervorgang.

Mit extrem dünnen Nadeln wird die Farbe, ähnlich wie bei einem Tattoo, in die oberste Hautschicht eingespritzt. Damit das keine Schmerzen verursacht, wird vorher eine lokale Betäubung gesetzt. Unmittelbar nach der Behandlung kann es zu leichten Rötungen und Schwellungen kommen. Nach etwa zwei Wochen etwa erfolgt ein Kontrolltermin mit eventueller Farbauffrischung. Permanent Make-up hält, je nach den individuellen Voraussetzungen, mindestens zwei, maximal drei Jahre.

Kostenloser Beratungstermin

0,00
  • Sichere dir deine kostenfreie und individuelle Beratung mit Vorzeichnung deiner Lider, Lippen und Augenbrauen. Mit der Vorzeichnung machen wir sichtbar, welche Wirkung Permanent Make-up auf dein Aussehen haben wird.

Deine Gesundheit ist uns wichtig.

Die Ri-soft Colors Richtlinien werden nach strengsten Riso Richtlinien hergestellt.
Unbedenklichkeit und Farbstabilität stehen bei Ri-soft Colors im Vordergrund. Wir pigmentieren ausschließlich mit den gesundheitlichen unbedenklichen Ri-soft Colors. Über 15 Jahre Erfahrung und ständigen Kontrollen garantieren für deine Sicherheit.

 

Wimpernkranzverdichtung

  • stärkerer Ausdruck der Augen
  • frische & neuer Glanz
  • ideal für Brillenträger & Allergiker
  • größere Augen (optisches Lifting)
  • optische längere Wimpern

Lippen

  • größere & vollere Lippen
  • kräftigeres Lippenrot für einen schönen Mund
  • ästh. Gestaltung des Lippenherzes
  • gegen Narben wie z.B.: Herpes

Augenbrauen

  • optimaleForm
  • kräftigere Augenbrauen
  • besserer Kontrast
  • Rekonstruktion der Augenbrauen bei Narben & Operationen

Corona
News

Für den Kosmetikbereich gilt ab sofort die Regel: „2G+“. 

✔️ Du bist nachweislich „genesen“. 

✔️ Du bist nachweislich „geimpft“.

+ Nachweis negativen Antigen-Test

 

Ausnahme von der Testpflicht:

  • Personen mit einer Boosterimpfung
  • Geimpfte mit abgeschlossener Grundimmunisierung (wenn seit der letzte Impfung nicht mehr als 6 Monate vergangen sind)
  • Genenesene, deren Infektion nachweislich maximal 6 Monate zurückliegt