Über Uns

Warum das hautnah nie wieder ein Kosmetikstudio sein wird.

2003 war es tatsächlich eins: ein Kosmetikstudio. 2 Behandlungsliegen, 2 Kosmetikerinnen: Brigitte und Corinna. Ganz bescheiden unterm Dach, auf 40 qm. Das war es aber auch schon mit der klassischen Kosmetik.

 

2007: Das Hautnah zieht um die die „Alte Post“ in Riedlingen – direkt an der Donau. Aus einem Kosmetikstudio wird ein „Kosmetik-mit-Friseur-und Solarium-Studio“. Nicht jeder hat dabei das Yin-Yang-Konzept von Beton, Holz, Stahl und Schiefer verstanden, nicht jeder den Energiefluss von Formen und Farben, Material und Design gespürt. Aber Corinna und Brigitte haben es geliebt! Und hatten dafür viel, viel Geld in die Hand genommen. Aus Liebe zur Perfektion, zum Design, zum Beruf. 

 

 

Wattsefack

Es wäre ein Träumchen gewesen, wenn man nun mit einem coolen Team einfach auf der Erfolgswelle hätte schwimmen können. Aber Wattsefack! Brigitte erhält die Diagnose: Brustkrebs.

 

Das Leben steht Kopf. Das Geschäft schwimmt – statt auf der Erfolgswelle – auf einem unendlich wilden Wasser. Der Kahn hat ein Leck wie die Titanic kurz nach dem Aufprall.

 

Aber mit Brigitte ist das halt so: Sie schwimmt immer oben, den Kopf über Wasser und mit offenen Augen! 🙂

Ick wunder mir über jar nüscht mehr.

Unser Leben: Ein Geschäft, Arbeit, eine Krankheit, ganz viel Freundschaft, Solidarität, ein Team, Menschen, Hunde, Musik.

 

Brigittes alljährliche Weihnachts-ansprache ans Team! Immer an Heiligabend nach total verrückten Wochen Weihnachtsgeschäft. Wir alle unter Tränen und leicht oder stärker alkoholisiert. Erleichtert. Wieder ein Jahr geschafft. Immer noch alle unter uns und nicht bei den Elfen. 

Wir haben so viele Erfahrungen gemacht in diesen Jahren – mit Menschen, mit „Institutionen“. Wir wundern uns über gar nichts mehr. 

2003

Gegründet

Eröffnung des „Hautnah“ in Langenenslingen.

2003

2007

Expansion

Umzug nach Riedlingen in die „Alte Post“.

2007

2018

Zuwachs

Eröffnung der Filiale „Pretty.fit“ in Laupheim.

2018

2021

Super Synthese

Umzug beider Filialen in den „hautnah.kosmos“ LA. 

2021

Was knallt besser:

Kosmetik mit x km/h oder Sport unter Strom?

2018: Das Hautnah hat sich längst zum HighTech-Studio entwickelt. Es ist wie bei Star Trek: Die Mädels schießen mit futuristischen Behandlungsgeräten (z.B. JetPeel) mit bis zu 720 km/h Seren in die tiefsten Hautschichten, die ohne OP noch zu erreichen sind. 

 

So richtig unter Strom setzt aber das neu integrierte EMS-Training! Warum machen wir das? Weil es uns nie nur um „Schönheit und Beauty“ ging, sondern um einen gesunden Körper. Um das Ganze. Nicht um alberne Oberflächlichkeiten. 

"Ein Traum, den man alleine träumt, ist nur ein Traum. Ein Traum, den man zusammen träumt, wird Wirklichkeit"

Yoko Ono

Alle reden von Schoenheit. Wir nicht.

Ich habe mich mit 21 Jahren selbständig gemacht. Klar, ich wollte „schön“ sein! Gut aussehen. Aber das war nie mein Lebensinhalt, nie meine Motivation. Nicht persönlich und nicht beruflich. Ich wollte hilfreich sein und: etwas bewirken! Meine Arbeit soll Menschen be-stärken.

Corinna Käppeler

Ärztlich geprüfte Kosmetikerin und Geschäftsinhaberin

Gutes Aussehen ist eine Frage der Persönlichkeit, eine Frage der Ausstrahlung - und nicht von oberflächlicher Kosmetik. Wir leben das in unserem Geschäft. Das ist mir sehr wichtig. Schönheit ist für mich, einen eigenen Stil zu haben. „Kosmetik“ hilft dir dabei, wenn sie gut ist.

Brigitte Oberle

Ärztlich geprüfte Kosmetikerin und Geschäftsinhaberin

Die beste Definition von Schönheit: Sei du selbst! Ich weiß, wovon ich spreche: Ich habe Ecken und Kanten - und pflege sie liebevoll. Hihi. Ich werde immer ich sein - und bin doch immer neugierig, bin mutig, probiere Neues aus. Das macht Spaß - und Freude ist die beste Kosmetik!

Sandra Herbrich

Kosmetikfachfrau und Personaltrainerin

Die Friseurwelt war mir zu klein. Sie hat mich nicht zu 100% erfüllt. Ich wollte mehr sein, noch mehr Herausforderungen haben. Im Hautnah habe ich nun meinen Beruf und meine Erfüllung gefunden. Mit absoluter Vielfalt geht es um den ganzen Menschen und ich gebe mein Bestes, um jeden glücklich zu machen!

Linda Merker

Kosmetikfachfrau 

Wer hätte das gedacht, dass ich eine „Kosmetikerin“ werde! Ich habe viel erlebt in meinem Leben und musste in Deutschland von 0 auf 100 Gas geben! Bei Corinna und Brigitte habe ich schnell gelernt, welche Bedeutung man diesem Beruf geben kann - trotz aller Klischees.

Monica Veres

Kosmetikfachfrau

Wer würde das bestreiten: Sich gesund zu fühlen ist schön! In meinem Job als Krankenschwester war ich früher jeden Tag mit Erkrankungen konfrontiert. Ich genieße es jetzt als „Gesundheitsschwester“, Menschen dabei zu helfen, sich fit zu halten oder wieder fit zu werden. Echt stark!

Johanna Käppeler

Personaltrainerin 

Ich bin Mutter von zwei Kindern. Was will ich ihnen vermitteln? Dass sie „schöne Menschen“ sein sollen? Ja. Aber, was wird sie schön machen? Es wird ihre Haltung zum Leben sein. Die Liebe zu sich selbst und der Respekt vor den Mitmenschen, vor Tieren und der Natur. Diese Werte prägen das Hautnah.

Katharina Wieckowska

Kosmetikfachfrau 

Bewegung ist für die Seele. Sich zu bewegen, muss Spaß machen! Ich finde überhaupt: Man denkt zu viel und tanzt zu wenig. Egal, in welchem Alter. Attraktivität, Gesundheit und Fitness sind kein Privileg der Jungen. Zumba, Line Dance, und Pilates sind für alle da. Auch und gerade, wenn’s ganz schön anstrengt!

Berta Kacsó

Fitnesstrainerin